AusstellerlisteHallenpläneKongressprogrammAnreise & Unterkünfte

« zurück zur Übersicht

Baden-Württemberg wird Länderpartner der HUSUM Wind

Husum/Stuttgart – Baden-Württemberg hat die Länderpartnerschaft für die diesjährige HUSUM Wind übernommen. Im Rahmen des 7. Windbranchentages Baden-Württemberg in Stuttgart verkündeten Minister Franz Untersteller und Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, die Partnerschaft. Baden-Württemberg gilt als wichtige Zulieferer-Region für die Windindustrie, will zukünftig aber auch den Zubau von Anlagen im eigenen Land vorantreiben.

13.05.2015 // Peter Becker betont die Bedeutung der Länderpartnerschaft: „Windkraft ist nicht nur ein Erfolgsmodell in den Küstenländern wie Schleswig-Holstein – die Wertschöpfung erstreckt sich über ganz Deutschland. Ohne Bundesländer wie Baden-Württemberg wäre der Ausbau der Windenergie in dieser Form nicht möglich.“

Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller hob die Bedeutung der Windenergie für die baden-württembergische Wirtschaft hervor: „Windenergie ist längst ein wichtiger Wirtschaftszweig – auch in einem Binnenland wie Baden-Württemberg. Es gibt zahlreiche Betriebe bei uns, die das erkannt und sich darauf eingestellt haben. Und es gibt großes Interesse und einen großen Bedarf, in Baden-Württemberg auch Windstrom zu erzeugen. Es ist die günstigste Art erneuerbaren Strom zu erzeugen, und wir benötigen diese Art der Stromerzeugung, um den Wegfall der Atomkraftwerke ausgleichen zu können und damit die Stromversorgung sichern zu helfen.“

Dr. Walter Witzel, Landesvorstand des Bundesverbandes WindEnergie Baden-Württemberg, lobt das Engagement der Politik: „Die Landesregierung hat die Weichen gestellt, um den Ausbau der Windenergie voranzubringen. Damit wird der Strom zukünftig verstärkt dort produziert, wo der Verbrauchsschwerpunkt liegt.“

Mit den neuen Rahmenbedingungen, die durch die Landesregierung Baden-Württemberg seit 2011 beschlossen wurden, scheint der Ausbau voran zu gehen: Im vergangenen Jahr wurden 94 Genehmigungen für neue Anlagen erteilt. Das sind fast zehnmal so viele wie im Durchschnitt (rund 10) der vergangenen Jahre. Auf der HUSUM wird es u.a. auch spezifische Foren und Rundgänge zum Thema Baden-Württemberg geben.

Vom 15. bis 18. September erwartet die Messe Husum rund 600 Aussteller und 20.000 Besucher. Damit ist die HUSUM Wind in diesem Jahr die weltweit größte Veranstaltung der Windenergiebranche mit Fokus auf den wichtigen deutschsprachigen Markt. Die Messe zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Das Spektrum der Aussteller erstreckt sich über alle Bereiche, vom Anlagenhersteller über Energieversorger bis hin zu Wartungsunternehmen und Zulieferern der Windenergiebranche.

Parallel zur HUSUM Wind und dem Kongressprogramm findet die Jobmesse „windcareer“ statt, die Einblicke in und eine Übersicht zu den Berufsbildern der Windenergiebranche gibt. Zudem werden unterschiedliche Exkursionen angeboten, beispielsweise Besuche von Windparks oder Produktionsstätten.  

Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, um alles Wissenswerte zur HUSUM Wind aktuell und zeitnah zu erfahren: www.twitter.com/HUSUMWind

 

HUSUM Wind und WindEnergy Hamburg

Die HUSUM Wind wird vom 15. bis 18. September 2015 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet. Die Messe legt ihren Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Markt. Sie steht als traditionsreicher Treffpunkt für einen intensiven Austausch der Branche und für praxisorientierten Mehrwert. Die WindEnergy Hamburg öffnet wieder vom 27. bis 30. September 2016 ihre Tore. Die internationale Leitmesse für die On- und Offshore-Windbranche in der Windmetropole Hamburg bildet den globalen Markt mit der gesamten Wertschöpfungskette ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.husumwind.com und www.windenergyhamburg.com

Impressum | Datenschutz

Veranstalter

In Kooperation mit

Schirmherrschaft

Partnerland

Partner