AusstellerlisteHallenpläneKongressprogrammAnreise & Unterkünfte

« zurück zur Übersicht

HUSUM Wind 2017: Stimmen, Meinungen, Standpunkte aus der Branche und der Politik

– Nach der Zwangspause der HUSUM Wind am gestrigen Nachmittag, konnten die Aussteller heute wie gewohnt ihre Innovationen präsentieren und in den Diskurs mit Kollegen und Besuchern treten.

14.09.2017 // „Wir freuen uns, dass wir heute wieder alle Messehallen öffnen konnten. Nachdem unser Team gestern Nacht weitestgehend alle Schäden behoben hat, sieht es fast so aus als wäre nichts passiert. Die Stimmung ist hervorragend und der Zuspruch der Aussteller für unsere Arbeit motiviert uns sehr", sagt Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress.

In Husum sitzen Unternehmen, Verbände und Politik an einem Tisch und es werden in entspannter Atmosphäre die Stärken und Potenziale der Windenergiebranche diskutiert.

Daniel Günther, Ministerpräsident Schleswig-Holstein:
„Wir wollen den Windstrom bei uns in Schleswig-Holstein mehr und besser nutzen. Das geht beispielsweise über Sektorenkopplung oder bessere Speichermöglichkeiten. Dafür müssen wir mehr Möglichkeiten im EEG schaffen."

Hans-Dieter Kettwig, Geschäftsführer von ENERCON:
„Als Hersteller müssen wir bedenken, wohin geht eigentlich der Strom den wir produzieren, gleichzeitig müssen wir an der Akzeptanz der Windenergie arbeiten. Statt immer höher und größer muss man für jeden Standort sehen, was man installiert. Wir haben an unserem Stand und in den Hallen hier gesehen, dass die Menschen, die sich mit der Windenergie beschäftigen, einfach nicht nachlassen – und der Wind lässt auch nicht nach."

Bernhard Zangerl, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Windindustrie im VDMA und Geschäftsführer von Bachmann electronic:
„Die HUSUM Wind war die Geburtsstunde der Windmessen und sie hat heute, gemeinsam mit der Wind Energy Hamburg weltweit enormes Potential. Die neuesten technologischen Innovationen sieht man hier."

Daniel Schauer, Geschäftsführer ee technik gmbh:
„Sebastian hat auch den Nicht-Nordfriesen gezeigt, warum Husum die Wiege der Windkraft ist. Der Orkan hat die Messe zwar kurzfristig unterbrochen – davon ließen wir uns aber nicht die Laune verderben: unser Standevent haben wir spontan in unser Bürogebäude verlegt und unsere Messetermine haben wir, wenn möglich, verschoben. Jetzt freuen wir uns auf den Endspurt und weitere erfolgreiche und interessante Gespräche!"

Alexander Bendler, Vorstand dasNetz AG
„DasNetz AG möchte Standards schaffen und das Thema Digitalisierung ausweiten, dabei stehen vor allem die Service-Schiffe der Offshore Windbranche in unserem Fokus. Die HUSUM Wind ist genau der richtige Ort, um dieses Thema zu diskutieren und sich zu vernetzen. Die Messe, familiär und gut organisiert, war für uns ein voller Erfolg und wir kommen gern wieder."

HUSUM Wind und WindEnergy Hamburg
Die HUSUM Wind findet vom 12. bis 15. September 2017 statt und fokussiert den wichtigsten Kernmarkt der Branche: den technologisch führenden deutschen Windenergiemarkt. Mehr als 650 Aussteller der On- und Offshore-Windbranche präsentieren ihre wichtigsten Produkte und Innovationen. Mitten im Windpionierland der deutschen Nordseeküste sorgt der traditionsreiche Treffpunkt alle zwei Jahre für den intensiven Austausch der Branchenkenner und schafft praxisorientierten Mehrwert. Vom 25. bis 28. September 2018 wird die WindEnergy Hamburg auf dem Gelände der Hamburg Messe veranstaltet. Die Weltleitmesse ist das globale Gipfeltreffen für die On- und Offshore-Windenergiebranche.

Weitere Informationen finden Sie unter husumwind.com und windenergyhamburg.com.

Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, um alles Wissenswerte zur HUSUM Wind aktuell und zeitnah zu erfahren: www.twitter.com/HUSUMWind

Kontakte
Andrea Blum – Pressebüro HUSUM Wind 2017
RAIKESCHWERTNER GmbH
Ludwig-Erhard-Str. 6
20459 Hamburg
Tel.: +49 40 348092-27
husumwind@raikeschwertner.de

Barbara Zillig – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Messe Husum & Congress
25813 Husum
Tel.: +49 4841 902-484
zillig@messehusum.de

 

Impressum | Datenschutz

Veranstalter

In Kooperation mit

Schirmherrschaft

Partnerland

Partner